Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Steinarbeiter / Fa. Sommerhuber / Zusatz / Lohn/Gehalt

Lohnordnung



Lohnordnung
für die Firmen RUDOLF SOMMERHUBER Gesellschaft mbH & Co KG und SOMMERHUBER KERAMIK Gesellschaft mbH, 4400 Steyr, Resthofstraße 69, abgeschlossen zwischen der Fachgruppe der Stein- und keramischen Industrie für OÖ. und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft Bau-Holz.
A. FACHARBEITER mit abgeschlossener Lehrzeit
a) ab 3. Jahr 95,30
b) im 2. Jahr 92,60
c) im 1. Jahr 90,60
B. QUALIFIZIERTE HILFSARBEITER
nach Absolvierung der Anlerzeit, die überwiegend
folgende Arbeiten verrichten:
a) Brenner, Glasuraufbereiter, Spritzer,
Glasierer, Einleger 84,40
b) Kraftfahrer (der allenfalls auch sonst
Arbeiten verrichten muß) 89,40
c) Vorarbeiter, dem mindestens drei
Dienstnehmer unterstehen 88,85
d) spätestens nach 6 Monaten:
Sortieren, Trockenraumarbeiten
(soweit die Arbeiter selbständig
kommissionieren), Malen 84,30
e) spätestens nach 3 Monaten:
Blätterschneiden, Kachelpressen,
Packen, Kachelschleifen, Masse-
aufbereiten, Simsschneiden, Gießen,
Retouchieren, Kachelausfertigen 84,30
C. ALLE ÜBRIGEN HILFSARBEITER
a) über 18 Jahre 76,70
b) unter 18 Jahre 71,--
D. Lehrlinge
nach Einstellung vor Vollendung des 18. Lebensjahres erfolgt,
erhalten wöchentlich im 1. Lehrjahr 700,--
im 2. Lehrjahr 890,--
im 3. Lehrjahr 1.050,--

Lehrlinge, die nach Vollendung des 18. Lebensjahres ihre Lehrzeit beginnen, erhalten den entsprechenden Hilfsarbeiterlohn (C.a).

E. Professionisten
die nicht im Akkord beschäftigt sind und die nicht keramische Professionisten sind, müssen mindestens 20 Groschen pro Stunde über dem kollektivvertraglichen Mindestlohn erhalten.

F. Erhöhung der Effektivverdienste
Die tatsächlichen Löhne und Akkordverdienste (ausgenommen von Lehrlingen) erhöhen sich ab 01.05.1993 um 3,7%.

G. Geltungsdauer
Dieser Kollektivvertrag tritt am 01.05.1993 in Kraft und gilt bis 30.04.1994.

Linz, 7. April 1994


Für die Fachgruppe der Stein- und keramischen Industrie für OÖ.
Der Vorsteher: Der Geschäftsführer
(Komm.-Rat Ing. Leopold Helbich) (Dr. Bernhard Roser)
Für den Österreichischen Gewerkschaftsbund

Gewerkschaft Bau-Holz
Der Vorsitzende: Der Zentralsekretär:
(BM Josef Hesoun) (Johann Driemer)

Weiterempfehlen

© 2016 ÖGB | Impressum | Datenschutz