Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Elektro- u. Elektronikindustrie / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier


ArbeiterInnen/Angestellte
Angestellte


Geltungsbereich
Österreich


Geltungsbeginn
01.05.2018


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestgehälter um 3,2 %
  • Erhöhung der Ist-Gehälter um 3,1 %
  • Möglichkeiten der Gestaltung des Ist-Abschlusses:
    • -
      Einmalzahlungsoption
    • -
      Verteiloption
    • -
      Freizeitoption
  • Erhöung der Lehrlingsentschädigungen um durchschnittlich 9 %
  • Erhöhung der im Kollektivvertrag angeführten Zulagen um 2,5 %
  • Erhöhung der Zulage für die 3. Schicht/Nachtzulage um 6 %
  • Für notwendige Arbeiten am 24. und 31. Dezember: 100% Zuschlag auch am Vormittag


Mindestlohn/Mindestgehalt
  • Einfache Tätigkeiten: € 1.800,97 (Einstiegsgehalt)
  • Qualifizierte Tätigkeiten: von € 2.134,31 bis 2.757,40 (Einstiegsgehalt)
  • Hochqualifizierte Tätigkeiten: € 3.171,23 (Einstiegsgehalt)


Lehrlingsentschädigung
Lehrjahr I II
1. Lehrjahr 700,00 900,00
2. Lehrjahr 900,00 1.150,00
3. Lehrjahr 1.150,00 1.420,00
4. Lehrjahr 1.550,00 1.720,00


Zulagen
  • Schmutzzulage: 0,523 Euro/Stunde
  • Erschwerniszulage: 0,523 Euro/Stunde
  • Gefahrenzulage: 0,523 Euro/Stunde
  • Schichtzulagen: 0,459 Euro/Stunde (2. Schicht), 2,209 Euro/Stunde (3. Schicht)
  • Nachtzulagen: 2,209 Euro/Stunde


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.
Überstundengrundvergütung: 1/143
Überstundenzuschlag: in der Regel 50%, zu bestimmten Zeiten 100%
Sonntagszuschlag: Grundvergütung für eine Überstunde
Reisezeit ist Arbeitszeit


Kündigungsfristen
Lt. AngG.
Dienstgeberkündigung:
1. u 2. Dienstjahr 6 Wochen
nach 2. Jahren 2 Monate
nach 5. Jahren 3 Monate
nach 15 Jahren 4 Monate
nach 25 Jahren 5 Monate


Achtung: Verfall von Ansprüchen
Gesetzliche Frist: 3 Jahre
Geltendmachung von Mehrarbeit, Überstunden, Sonntagszuschlägen und SEG-Zulagen: 6 Monate nach Fälligkeit bzw Bekanntwerden.


Weitere sozialpolitische Errungenschaften
  • Sonderzahlung Weihnachtsgeld und Urlaubszuschuss
  • Anrechnung von Elternkarenzzeiten (16 Monate/Kind auf Vorrückungen, volle Anrechnung bei Abfertigung alt, ansonsten 22 Monate insg.)
  • 1 Woche Bildungsfreistellung / Jahr
  • Umfassende Dienstreiseregelungen
  • Umwandlung von Geldansprüchen in Zeitguthaben
  • 24. Dezember und 31. Dezember bezahlt frei
  • Jubiläumsgeld

Weiterempfehlen

© 2016 ÖGB | Impressum | Datenschutz