Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Textilindustrie / Firma Sattler / Zusatz / Beilage

Kollektivvertrag


abgeschlossen zwischen dem Fachverband der Textilindustrie Österreichs und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier andererseits mit dem der Rahmenkollektivvertrag für die Angestellten der österreichischen Textilindustrie wie folgt abgeändert wird:


Kollektivvertrag
a) räumlich:
für das gesamte Bundesgebiet der Republik Österreich
b) fachlich:
Firma SATTLER AG, 8041 Graz, Sattlerstraße 45
c) persönlich:
für alle Angestellten, die in dem unter b) angeführten Betrieb beschäftigt sind
Auf Grund des § 12a ARG wird die Beschichtung von Trägergeweben mit PVC aus Wasser- bzw. Lösungsmittelbasis ab 1.1.2007 bis 31. 12.2007 zugelassen. Diese Frist kann nicht verlängert werden.
Die Zulassung ist nur wirksam, sofern eine Betriebsvereinbarung die Sonntagsarbeit vorsieht und zumindest die Verteilung der Arbeitszeit (Schichtplan), eine Zulage für die Samstags- und für die Sonntags- sowie die Nachtarbeit vorsieht und die Beschäftigung von ZeitarbeiterInnen regelt. Dabei muss die Samstags- und Sonntagsarbeit grundsätzlich gleichmäßig auf alle ArbeitnehmerInnen aufgeteilt werden (insbesondere sind „stehende Wochenendschichten“ unzulässig).
Alle ArbeitnehmerInnen die auf Grund dieses Kollektivvertrages Sonntagsarbeit leisten, gebührt für jede Arbeitsstunde an einem Samstag ein Zuschlag von mindestens 50 %, an einem Sonntag von mindestens 100 % und für jede zwischen 22.00 Uhr und 6.00 Uhr geleistete Arbeitsstunde von 30 %.
Diese Betriebsvereinbarung bedarf zu ihrer Rechtswirksamkeit der Zustimmung der Kollektivvertragspartner.
Die Aufnahme bzw. weitere Erbringung von Sonntagsarbeit kann abgelehnt werden, wenn dieser berücksichtigungswürdige Interessen des/der Angestellten entgegenstehen.



Wien, am 31.12.2006
FACHVERBAND DER TEXTILINDUSTRIE ÖSTERREICHS
Obmann: Geschäftsführer:
Dr. Peter Pfneisl Dr. Wolfgang Zeyringer
ÖSTERREICHISCHER GEWERKSCHAFTSBUND
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Vorsitzender: Geschäftsbereichsleiterin Interessenvertretung:
Wolfgang Katzian Mag
a
. Claudia Kral-Bast
ÖSTERREICHISCHER GEWERKSCHAFTSBUND
Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
Wirtschaftsbereich Textil, Bekleidung, Schuh
Wirtschaftsbereichsvorsitzender: Wirtschaftsbereichssekretär:
Willi Mungenast Paul Prusa

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz