Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Salzburger Festspielfonds / Saisonpersonal / Beilage

Kollektivvertrag


für das
SAISONPERSONAL
des Salzburger Festspielfonds

Arbeitsrechtliche Änderungen

Abgeschlossen zwischen dem Verband Österreichischer Festspiele und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft Kunst, Medien, Sport, freie Berufe, Sektion Technik in Veranstaltungsbetrieben


§ 16 neu:
Dienstnehmern der Gehalts- und Lohngruppen I, II, III, IV und V (Inspektoren bis Arbeiter), die sich durch ihre arbeitsvertragliche Tätigkeit beim Salzburger Festspielfonds so weit weg von ihrem ständigen Wohnort (Familienwohnsitz) befinden, dass ihnen eine tägliche Rückkehr an ihren ständigen Wohnort (Familienwohnsitz) nicht zugemutet werden kann, sofern sie mehr als 120 km von Salzburg entfernt wohnen, gebührt pro Kalendertag ein Tage- und Nächtigungsgeld (einschließlich der Kosten des Frühstücks) gemäß Anhang I.


Geltungsbeginn
Die Arbeitsrechtliche Änderung betreffend § 16 ist ab Sommer 2007 gültig.

Wien, am 15. Mai 2007


Für den Für den Verband
Salzburger Festspielfonds: Österreichischer Festspiele:
Dr. Helga Rabl-Stadler Michael Dewitte
Präsidentin Vorsitzender
Für den Betriebsrat:
Kurt Hofer
Betriebsratsvorsitzender
Für den Österreichischen Gewerkschaftsbund
KulturGewerkschaft Kunst, Medien, Sport, freie Berufe:
Mag. Sabine Sahab Prof. Heinz Fiedler
Zentralsekretärin gf. Vorsitzender
Für die
Sektion Technik in Veranstaltungsbetrieben
Martin Mayer Gerhard Legner
Sekretär Vorsitzender
Walter Liendl
FG Festspiele
Vorsitzender

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz