Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Ordenskrankenhäuser S (PK-Schernberg) / Lohn-/Gehaltsordnung

Kollektivvertrag


für die ArbeitnehmerInnen des St. Vinzenz-Heims Schernberg

gültig ab 1.3.2014

abgeschlossen zwischen der
Interessenvertretung von Ordensspitälern und von konfessionellen Alten- und Pflegeheimen Österreichs

und dem
Österreichischen Gewerkschaftsbund
Gewerkschaft VIDA

Johann Böhm-Platz 1
1020 Wien
Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft vida


Vertragsbedienstete Entlohnungsschema I:
Vertragsbedienstete I § 11 VBG
in der Entlohnungs­stufe in der Entlohnungsgruppe
a b c d e
Euro
1 2.073,5 1.650,0 1.467,8 1.409,3 1.351,0
2 2.123,1 1.688,6 1.501,3 1.435,4 1.365,7
3 2.173,3 1.727,3 1.534,7 1.461,2 1.380,2
4 2.223,4 1.766,8 1.568,0 1.487,2 1.394,9
5 2.273,4 1.808,0 1.601,4 1.513,1 1.409,3
6 2.323,7 1.850,2 1.634,6 1.538,8 1.424,2
7 2.408,2 1.895,2 1.668,1 1.564,8 1.438,8
8 2.493,3 1.940,3 1.701,3 1.590,6 1.453,4
9 2.577,9 2.003,8 1.734,6 1.616,8 1.468,0
10 2.662,0 2.068,8 1.768,3 1.642,7 1.482,8
11 2.746,7 2.153,7 1.804,1 1.668,5 1.497,4
12 2.830,6 2.239,1 1.840,5 1.694,2 1.512,2
13 2.915,2 2.324,6 1.878,2 1.720,3 1.526,5
14 2.999,9 2.409,2 1.917,0 1.746,4 1.541,2
15 3.084,2 2.493,5 1.955,7 1.772,7 1.555,8
16 3.194,5 2.578,1 1.994,7 1.800,2 1.570,6
17 3.305,7 2.663,2 2.034,2 1.828,3 1.585,2
18 3.416,9 2.747,0 2.073,5 1.856,6 1.599,8
19 3.528,1 2.832,0 2.112,9 1.887,0 1.614,6
20 3.639,6 2.915,9 2.152,1 1.917,0 1.629,2
21 2.191,5 1.947,1 1.643,7


Vertragsbedienstete Entlohnungsschema II:
Vertragsbedienstete II § 14 VBG
in der Entlohnungs­stufe in der Entlohnungsgruppe
p 1 p 2 p 3 p 4 p 5
Euro
1 1.475,3 1.445,8 1.416,4 1.386,8 1.357,3
2 1.508,7 1.474,8 1.442,4 1.407,2 1.372,2
3 1.542,5 1.503,7 1.468,4 1.427,8 1.386,9
4 1.576,2 1.532,5 1.494,6 1.448,1 1.402,2
5 1.610,0 1.561,3 1.520,7 1.468,4 1.416,6
6 1.643,3 1.590,2 1.547,0 1.488,9 1.431,3
7 1.677,3 1.619,3 1.572,5 1.509,1 1.446,1
8 1.710,7 1.647,4 1.598,5 1.529,4 1.461,0
9 1.744,6 1.676,4 1.624,7 1.549,8 1.475,6
10 1.778,8 1.705,8 1.650,9 1.570,6 1.490,4
11 1.814,7 1.734,4 1.676,8 1.590,8 1.505,1
12 1.851,3 1.763,3 1.702,9 1.611,2 1.520,4
13 1.890,5 1.793,7 1.728,7 1.631,6 1.534,8
14 1.929,7 1.825,4 1.755,0 1.651,9 1.549,5
15 1.968,7 1.856,6 1.781,7 1.672,8 1.564,5
16 2.008,3 1.890,3 1.809,5 1.693,2 1.578,7
17 2.048,0 1.923,9 1.838,0 1.713,4 1.594,0
18 2.087,6 1.957,2 1.867,3 1.734,0 1.608,6
19 2.127,4 1.991,1 1.898,0 1.754,4 1.623,3
20 2.167,1 2.024,9 1.927,9 1.775,1 1.638,1
21 2.206,4 2.059,2 1.958,3 1.797,0 1.653,3


Jugendliche VB § 11 Abs. 3 VBG
VB § 11 Abs. 3 VBG
Entlohnungsgruppe
d e p4 p5
1.383,2 1.336,3 1.366,4 1.342,4


Anhang B (Zulagenordnung)
gültig ab 01.03.2014
1.  Nachtdienstzulage:
Die Nachtdienstzulage in der Höhe von € 37,41 pro Nachtdienst erhalten ArbeitnehmerInnen, die auf Anordnung in der gesamten Zeit von 19:00 bis 7:00 Uhr früh Dienst geleistet haben.
2.  Gefahrenzulage:
Gefahrenzulage in der Höhe von € 97,35 monatlich erhalten ArbeitnehmerInnen in jenen Arbeitsbereichen, in denen unmittelbarer Kontakt in der Pflege und Betreuung (nicht bei Zusammenarbeit mit Bewohnern in den betrieblichen Bereichen, wie z.B. Küche, Wäscherei, Werkstatt, Verwaltung) zu den HeimbewohnerInnen gegeben ist.
3.  Erschwerniszulage:
ArbeitnehmerInnen erhalten eine Erschwerniszulage.
a)
Die Erschwerniszulage in der Höhe von € 425,05 erhalten ArbeitnehmerInnen mit Diplom, PsychologenInnen und PädagogenInnen für den Betreuungsbereich.
b)
Die Erschwerniszulage in der Höhe von € 255,03 erhalten PflegehelferInnen, AltenfachbetreuerInnen, FachsozialbetreuerInnen und geprüfte BehindertenbetreuerInnen.
c)
Die Erschwerniszulage in der Höhe von € 110,78 erhalten alle übrigen ArbeitnehmerInnen.
4.  Funktionszulagen:
Werden ArbeitnehmerInnen vom Arbeitgeber mit einer im folgenden genannten Funktion betraut, so gebührt eine Funktionszulage. Diese gebührt für folgende Funktionen:
a) Sicherheitsfachkraft € 197,48 monatlich,
b) Brandschutzbeauftragte/r € 123,35 monatlich,
c) Abfallbeauftragte/r € 49,38 monatlich,
d) Bereichsleitung klein € 197,48 monatlich,
e) Bereichsleitung klein, Vertretung € 6,58 täglich,
f) Bereichsleitung groß € 296,18 monatlich,
g) Bereichsleitung groß, Vertretung € 9,88 täglich,
h) Pflegedienstleitung € 535,62 monatlich,
i) Beschäftigungstherapieleitung (BTL) € 394,91 monatlich,
j) BTL-Vertretung € 197,48 monatlich,
k) Stationsleitung € 412,75 monatlich.


zu d) Bereichsleitung klein und e) Vertretung:
  • -
    Stations- und Wohngruppenleitung mit max. 20 HeimbewohnerInnen;
  • -
    Werkstättenleitung inkl. Technischer Dienst mit max. 4 ArbeitnehmerInnen (zusätzlich zum Werkstättenleiter);
  • -
    Wäschereileitung;
  • -
    Küchenleitung bis maximal 200 Mittagessen pro Tag.


zu f) Bereichsleitung groß und g) Vertretung:
  • -
    Stations- und Wohngruppenleitung mit über 20 HeimbewohnerInnen;
  • -
    Werkstättenleitung inkl. Technischer Dienst mit mehr als 4 ArbeitnehmerInnen (zusätzlich zum Werkstättenleiter);
  • -
    Küchenleitung mit mehr als 200 Mittagessen pro Tag.


zu k) Stationsleitung:
  • -
    Stations- und Wohngruppenleitung mit über 40 HeimbewohnerInnen.

Die Funktionszulage wird nach dem Beschäftigungsausmaß aliquot berechnet.
5.  Bereitschaftsdienstvergütung:
a)
Sind ArbeitnehmerInnen über Weisung des Arbeitgebers zur Anwesenheit im Betrieb verpflichtet, erhalten sie eine Vergütung in der Höhe von € 5,02 pro Stunde.
b)
Sind ArbeitnehmerInnen über Weisung des Arbeitgebers zur Leistung eines Rufbereitschaftsdienstes verpflichtet, erhalten sie eine Rufbereitschaftsentschädigung in der Höhe von € 2,72 pro Stunde.
6.  Schmutzzulage:
ArbeitnehmerInnen, welche regelmäßig als Schlosser, Tischler, Maler, Maurer, Wäscher, Elektriker und Gärtner verwendet werden, erhalten diese Zulage in der Höhe von € 39,09 monatlich.
7.  Leistungszulage:
Alle ArbeitnehmerInnen erhalten eine Leistungszulage. Diese beträgt bei Eintritt in den Betrieb 5 % des monatlichen Grundbezugs, nach 5 Jahren 10 % und nach 10 Jahren Betriebszugehörigkeit 15 % des Grundbezuges.
Angestellte erhalten in Abweichung dazu eine Leistungszulage von € 92,32 monatlich.
8.  Verwaltungsdienstzulage:
Alle ArbeitnehmerInnen erhalten eine Verwaltungsdienstzulage in der Höhe von € 159,22 monatlich.
9.  Pflegedienstzulage:
Das diplomierte Pflegepersonal, das im Wohn- und Pflegebereich beschäftigt ist, erhält eine Pflegedienstzulage in der Höhe von € 143,97 monatlich. Bei der Einstufung ab der Entlohnungsstufe c/11 erhöht sich diese Zulage auf € 172,76 monatlich.
PflegehelferInnen, geprüfte BehindertenbetreuerInnen und FachsozialarbeiterInnen, die im Wohn- und Pflegebereich beschäftigt werden, erhalten eine Pflegezulage in der Höhe von € 54,84 monatlich.
10.  Ergänzung zur Pflegedienstzulage:
BezieherInnen der Pflegedienstzulage nach Punkt 9. erhalten in Ergänzung dieser Zulage. Diese beträgt für diplomiertes Personal € 124,46 monatlich und für PflegehelferInnen, geprüfte BehindertenbetreuerInnen und FachsozialbetreuerInnen € 37,41 monatlich.
11.  Personalzulage:
Alle ArbeitnehmerInnen erhalten eine Personalzulage in der Höhe von € 41,25 monatlich.
12.  Sonn- und Feiertagsvergütung:
Allen ArbeitnehmerInnen (ausgenommen Techn. Dienst) gebührt für Arbeitsleistungen an Sonn- und Feiertagen eine Vergütung in der Höhe von € 3,59 je geleisteter Stunde.
13.  Die oben angeführten Zulagen ändern sich jährlich im selben prozentuellen Ausmaß, in dem die Zulagen für Bundes- Vertragsbedienstete verändert werden, sofern nicht der Arbeitgeber mitteilt, dass die wirtschaftliche Lage nachhaltig so wesentlich verschlechtert, dass die Aufrechterhaltung der Leistung eine Gefährdung des Weiterbestands zur Folge hätte.
Ausgenommen hievon ist die Rufbereitschaftszulage gemäß Punkt 5.b) dieser Zulagenordnung.


ZULAGEN ab 01.03.2014
Zulagen lt. KV Anhang 8 (Zulagenordnung) ab 01.03.2014 %
Nachdienstzulage 37,41 2,02 %
Gefahrenzulage 97,35 2,02 %
Erschwerniszulage
a) für AN mit Diplom, Psychologen u. Pädagogen f. d. Betreuungsbereich 425,05 2,02 %
b) für PH, AFB, Fachsozialbetreuer, gepr. Behindertenbetreuer 255,03 2,02 %
c) für alle übrigen Arbeitnehmer 110,78 2,02 %
Funktionszulagen
a) Sicherheitsfachkraft 197,48 2,02 %
b) Brandschutzbeauftragter 123,35 2,02 %
c) Abfallbeauftragter 49,38 2,02 %
d) Bereichsleitung klein 197,48 2,02 %
e) Bereichsleitung klein, Vertretung pro Tag 6,58 2,02 %
f) Bereichsleitung groß 296,18 2,02 %
g) Bereichsleitung groß, Vertretung pro Tag 9,88 2,02 %
h) Pflegedienstleitung 535,62 2,02 %
i) Beschäftigungstherapieleitung (BTL) 394,91 2,02 %
j) BTL, Vertretung 197,48 2,02 %
k) Stationsleitung 412,75 2,02 %
Bereitschaftsdienstvergütung
a) Anwesenheitsdienst 5,02 2,02 %
b) Rufbereitschaft 2,72 2,02 %
Schmutzzulage 39,09 2,02 %
Leistungszulage 92,32 2,02 %
Verwaltungsdienstzulage 159,22 2,02 %
Pflegedienstzulage
- dipl. Pflegepersonal bis c/10 143,97 2,02 %
ab c/11 172,76 2,02 %
- Pflegehelfer, Behindertenbetreuer, Fach-Sozialbetreuer 54,84 2,02 %
Ergänzung zur Pflegedienstzulage
- dipl. Pflegepersonal 124,46 2,02 %
- Pflegehelfer, Behindertenbetreuer, Fach-Sozialbetreuer 37,41 2,02 %
Personalzulage 41,25 2,02 %
Zulagen lt. KV (direkt im Textteil) ab 01.03.2014 %
Haushaltszulage 10,90 0,00 %

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz