Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Lichtspieltheater K / Lohn-/Gehaltsordnung

LOHNORDNUNG KÄRNTEN


Abgeschlossen zwischen der Wirtschaftskammer Österreich, Fachverband Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

und dem

Österreichischen Gewerkschaftsbund, younion_Die Daseinsgewerkschaft, 1090 Wien, Maria-Theresien-Straße 11
Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Hinterlegte Fassung im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz / Gewerkschaft younion


GELTUNGSBEREICH

Die Lohnordnung gilt:
1.
räumlich:
für das Gebiet des Bundeslandes Kärnten
2.
fachlich:
für alle Lichtspieltheater Kärntens mit folgenden Ausnahmen:
  • a)
    die Lichtspieltheater in Bodensdorf, Drobollach, Millstatt, Pörtschach, Velden
  • b)
    alle Lichtspieltheater, die in der Woche von Freitag bis einschließlich Donnerstag der darauffolgenden Woche nicht mehr als 11 Kinovorstellungen zu normalen Eintrittspreisen durchführen.
3.
persönlich:
für alle Arbeitnehmer, soweit diese nicht den Bestimmungen des Angestelltengesetzes unterliegen.


GELTUNGSDAUER
Die Lohnordnung tritt für alle Betriebe am 1. Juli 2017 in Kraft und gilt bis 30. Juni 2018.
Die Wochenlöhne/Monatslöhne von 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2018 werden um die um 1,6% erhöht.
Die kaufmännische Rundung erfolgt jeweils bei den Monatslöhnen.
Die Wirtschaftskammer Kärnten, Fachvertretung Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe verpflichtet sich, rechtzeitig Gespräche für Lohnerhöhungen zu führen. Gleichzeitig verlieren alle vorangegangenen Lohnordnungen ihre Gültigkeit.


BRUTTOLÖHNE BEI 40-STÜNDIGER ARBEITSZEIT
(von 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2018)
Wochenlohn Monatslohn
Vorführer € 246,61 € 1.068,00
Vollbeschäftigte(r) ArbeiterIn € 246,61 € 1.068,00
KassierIn € 246,61 € 1.068,00
PlatzanweiserIn € 246,61 € 1.068,00
Mehrarbeit
Festgehalten wird, dass für die Mehrarbeit die Regelungen des Kollektivvertrages für ArbeiterInnen in Kinobetrieben zur Anwendung kommen.


SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Sonstige günstigere betriebliche Vereinbarungen werden durch das Inkrafttreten dieser Lohnordnung nicht berührt.



Klagenfurt am Wörthersee, 11.09.2017
Für die Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe
KommRat Heimo Medwed Mag. Bernhard Gerstberger
Obmann Fachverband Geschäftsführer Fachverband
Für den Österreichischen Gewerkschaftsbund
younion_Die Daseinsgewerkschaft
Maria-Theresien-Straße 11, 1090 Wien
Geschäftsführung
Ing. Christian Meidlinger Angela Lueger
Vorsitzender Vorsitzender-StV

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz