Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Kraftfahrschulen / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier


ArbeiterInnen/Angestellte
Angestellte


Geltungsbereich
Österreich


Geltungsbeginn
01.04.2018


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
  • FahrschullehrerInnen und FahrlehrerInnen bekommen 60,00 Euro mehr. Das ist eine Erhöhung zwischen 2,4% und 2,9%.
  • Büroangestellte bekommen zwischen 50,00 und 55,00 Euro mehr. Das ist eine Erhöhung zwischen 2,3% und 3,2%.
  • Erhöhung des Zuschusses zur Sonderzahlung um durchschnittlich 2,5% auf 75,00; 65,50 und 41,00 Euro.
  • Die Zulagen wurden im letzten Jahr angehoben und werden zugunsten einer höheren Anhebung der Einstiegsgehälter heuer nicht valorisiert.
  • Aufgrund von Abrechnungsproblemen der Zulagen wird klargestellt, dass diese bis spätestens 15. des Folgemonats auszuzahlen sind.
  • Die IST-Gehälter werden um 2,6% erhöht.
  • Anhebung der Lehrlingsentschädigungen um durchschnittlich 2,9%.
  • Das Taggeld wird auf 28,00 Euro das Nächtigungsgeld auf 16,00 Euro angehoben.
  • Im Rahmenrecht erfolgen ein paar kleinere Änderungen zur klareren Anwendung des Kollektivvertrages.
  • Der Kollektivvertrag gilt künftig auch für PflichtpraktikantInnen. Die Entlohnung wird analog jener im Handel geregelt.
  • Darüber hinaus haben die Kollektivvertragsparteien Gespräche zur Arbeitszeit vereinbart. Insbesondere die Teilzeitbeschäftigung im Zusammenhang mit dem bestehenden Durchrechnungsmodell und die Überstundenvergütung stehen dabei im Vordergrund.


Mindestlohn/Mindestgehalt
  • Einfache Tätigkeiten: € 1.734,00 bis 2.459,00
  • Qualifizierte Tätigkeiten: von € 1.754,00 bis 2.478,00
  • Hochqualifizierte Tätigkeiten: € 2.183,00 bis 2.561,00


Lehrlingsentschädigungen
Bürolehrlinge
1. Lehrjahr 607,00
2. Lehrjahr 780,00
3. Lehrjahr 1.127,00


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 40 Stunden.
Überstundenzuschlag: in der Regel 50%, zu bestimmten Zeiten 100%. Der Überstundenteiler beträgt 1/160.


Kündigungsfristen
Kündigungsfristen:
1. u 2. Dienstjahr 6 Wochen
nach 2. Jahren 2 Monate
nach 5. Jahren 3 Monate
nach 15 Jahren 4 Monate
nach 25 Jahren 5 Monate


Achtung: Verfall von Ansprüchen
Überstunden müssen bei sonstigem Verfall sechs Monate nach dem Tage der Überstundenleistung geltend gemacht werden.
Sonstige Ansprüche müssen innerhalb von sechs Monaten nach Fälligkeit geltend gemacht werden.


Weitere sozialpolitische Errungenschaften
zB
  • Sonderzahlung Weihnachtsremuneration und Urlaubszuschuss
  • Jubiläumsgelder

Weiterempfehlen

© 2016 ÖGB | Impressum | Datenschutz