Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Konfessionelle Alten- und Pflegeheime Österreichs (KAP) / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft vida


ArbeiterInnen/Angestellte
Arbeiter und Angestellte


Geltungsbereich
Österreich


Geltungsbeginn
01.03.2018


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um durchschnittlich 2,3 %
  • Neue Zulagenordnung (Umsetzung in mehreren Etappen bis 2022)
  • Jährliche Erhöhung der abgebildeten Tabellen mit dem durchschnittlichen VPI des Vorjahres plus 0,2 Prozent
  • Verlängerung des Schemas auf 19. Stufen
  • Vorgriff auf die gesetzliche 6. Urlaubswoche ab 01.03.2018: ab dem 55. Lebensjahr
  • Abbildung der „Pflegefachassistenz“


Mindestlohn/Mindestgehalt
  • Verwaltungspersonal: von € 1.534,50 bis € 1.868,68
  • Pflegepersonal: von € 1.718,50 bis € 2.677,73
  • Arbeiter: von € 1.534,50 bis € 1.712,59


Zulagen
Verwaltungspersonal
Nachtdienstzulage, Sonntagsdienstzulage, Überstundenpauschale, Rufbereitschaft
Pflegepersonal
Pflegedienstleitung, Pflegedienstleitung-Vertretung, Bereichsleitung, Stationsleitung, Tages- und Wohngruppenleitung, Infektions-, Geriatriezulage, Erschwerniszulage, Stationsschwesternvertretung, Nachtdienstzulage, Sonntagsdienstzulage, Überstundenpauschale, Rufbereitschaftsentgelt, SEG-Zulage
Arbeiter
Erschwernis- oder Schmutz- oder Gefahren- oder Infektionszulage, Pflegedienstzulage, Nachtdienstzulage, Sonntagsdienstzulage, Überstundenpauschale, Rufbereitschaftsentgelt


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 40 Stunden.
Überstundenzuschlag: in der Regel 50%, zu bestimmten Zeiten 100%


Kündigungsfristen
Angestellte: laut Angestelltengesetz
Arbeiter:
  • Bis zum vollendeten 2. Dienstjahr 2 Wochen
  • Bis zum vollendeten 15. Dienstjahr 4 Wochen
  • Bis zum vollendeten 25. Dienstjahr 6 Wochen
  • Bei mehr als 25 Dienstjahren 12 Wochen


Achtung: Verfall von Ansprüchen
Alle Ansprüche verfallen, wenn sie nicht innerhalb von drei Monaten nach Fälligkeit schriftlich geltend gemacht werden.


Weitere sozialpolitische Errungenschaften
z.B.:
  • Bestimmungen zur Anrechnung von Vordienstzeiten
  • Ansprüche bei Dienstverhinderung
  • Vorgriff auf die gesetzliche 6. Urlaubswoche
  • Anrechnung von Karenzurlaub
  • Familienzeit (Papa-Monat)
  • Zusatzurlaub
  • Bestimmungen zur Arbeitszeit am 24. und 31. Dezember
  • Urlaubsgeld und Weihnachtsremuneration
  • Sonderfreizeit
  • Dienstjubiläum
  • Rechtsanspruch auf Altersteilzeit
  • Entgeltregelung für Schwangere Dienstnehmerinnen
  • Bestimmungen für Sabbatical
  • Bestimmungen für Fortbildung

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz