Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Hotel- Gastgewerbe W / Hotellerie W / Beilage / Lohn/Gehalt

ÜBEREINKOMMEN


Die Fachgruppe Hotellerie der Wirtschaftskammer Wien einerseits und die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier, Geschäftsbereich Interessenvertretung, Wirtschaftsbereich 14 Glücksspiel, Tourismus, Freizeit andererseits vereinbaren nachfolgende Erhöhung der kollektivvertraglichen Gehälter des Kollektivvertrages für Angestellte im Hotel- und Gastgewerbe:
Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Hinterlegte Fassung beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz


1.
Ab 1.1.2015 werden die Kollektivvertragsgehälter um 2,18 Prozent erhöht. Die Rundung erfolgt kaufmännisch auf ganze Eurobeträge.


2.
Die Lehrlingsentschädigungen und sämtliche sonstige Zulagen bleiben per 1.1.2015 unverändert.


3.
Die beiliegende Gehaltstabelle ist der Anhang 1a zum Kollektivvertrag für Angestellte im Hotel- und Gastgewerbe.


4.
Die Vertragspartner vereinbaren im Anhang eine Liste aus der die Mitglieder der Schlichtungsstelle, die im Zusatzkollektivvertrag vom 1.12.2012 im Punkt 8. Schlichtungsklausel, 3. Unterpunkt, erwähnt ist, gewählt werden können. Diese Liste stellt einen Anhang zum erwähnten Zusatzkollektivvertrag dar.


5.
Die Vertragspartner kommen überein, dass die im Zusatzkollektivvertrag vom 1.12.2012 im Punkt 8. Schlichtungsklausel im 4. Unterpunkt erwähnte aufschiebende Frist von vier Wochen betreffend der Einbringung einer Klage per 1.1.2015 auf nunmehr acht Wochen verlängert wird.



Wien, am 4. November 2014
WIRTSCHAFTSKAMMER WIEN
1010 Wien, Judenplatz 3-4
FACHGRUPPE HOTELLERIE WIEN
Dr. Andrea Feldbacher
Obfrau
Dr. Andreas Dänemark
Geschäftsführer
ÖSTERREICHISCHER GEWERKSCHAFTSBUND
GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN,
1034 Wien, Alfred Dallinger-Platz 1
Wolfgang Katzian
Vorsitzender
Karl Proyer
Geschäftsbereichsleiter
ÖSTERREICHISCHER GEWERKSCHAFTSBUND
GEWERKSCHAFT DER PRIVATANGESTELLTEN,
WIRTSCHAFTSBEREICH GLÜCKSPIEL/TOURISMUS/FREIZEIT
Manfred Schönbauer
Wirtschaftsbereichsvorsitzender
Paul Prusa
Wirtschaftsbereichssekretär

Gehaltstabelle für die Hotellerie Wien ab 1. Jänner 2015



Gehaltstabelle
Anhebung der Mindestbruttogehälter per 1.1.2015 um 2,18 %, kaufm. Rundung auf einen vollen Euro, Laufzeit: 12 Monate.
Lehrlingsentschädigungen gültig seit 1.9.2014
Beschäftigungsgruppe 0
Angestellte, die mit der Geschäftsführung betraut sind, wie z.B. Geschäftsführer/in, Hoteldirektor/in, jeweils mit maßgeblichem Einfluss auf die Unternehmensleitung
im 1. bis 5. Dienstjahr € 2.192,00
ab dem 6. Dienstjahr € 2.246,80
ab dem 11. Dienstjahr € 2.301,60
ab dem 16. Dienstjahr € 2.356,40
ab dem 21. Dienstjahr € 2.411,20
Beschäftigungsgruppe 1
Angestellte mit großem Verantwortungsbereich:
Abteilungsleiter/innen, die aufgrund entsprechender Qualifikationen
• sehr anspruchsvolle berufseinschlägige Arbeiten selbständig und unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte verantwortungsbewusst verrichten und
• umfassende fachliche und personelle Verantwortung für ihnen unterstellte Arbeitskräfte tragen.
Beispiele:
Abteilungsleiter/in, Leiter/in der Buchhaltung, Empfangschef/in, Hauptkassier/in, Lagerverwalter/in mit Einkaufsberechtigung, kaufmännische Restaurantleiter/ in, Sales- und Marketingmanager/in, Personaldirektor/in, Chefsteward/ess, Food- and Beverage-Leiter/in, IT-Manager/in, Leiter/in des Housekeeping-Bereichs
im 1. bis 5. Dienstjahr € 1.993,00
ab dem 6. Dienstjahr € 2.042,80
ab dem 11. Dienstjahr € 2.092,70
ab dem 16. Dienstjahr € 2.142,50
ab dem 21. Dienstjahr € 2.192,30
Beschäftigungsgruppe 2
Angestellte mit erweitertem Verantwortungsbereich:
Abteilungsleiter/innen, die aufgrund ihres Verantwortungsbereiches nicht unter die Beschäftigungsgruppe 1 fallen, Stellvertreter/innen von Abteilungsleiter/innen in der Beschäftigungsgruppe 1, sowie sonstige Angestellte, die aufgrund entsprechender Qualifikationen
• berufseinschlägige Arbeiten selbständig und unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Gesichtspunkte verantwortungsbewusst verrichten und
• fachliche Verantwortung für ihnen unterstellte Arbeitskräfte tragen.
Beispiele:
Abteilungsleiter-Stellvertreter/in, Food- and Beverageverantwortliche/r, Housekeeping-Verantwortliche/r, Bilanzbuchhalter/in, Lagerverwalter/in ohne Einkaufsberechtigung
im 1. bis 5. Dienstjahr € 1.809,00
ab dem 6. Dienstjahr € 1.854,20
ab dem 11. Dienstjahr € 1.899,50
ab dem 16. Dienstjahr € 1.944,70
ab dem 21. Dienstjahr € 1.989,90
Beschäftigungsgruppe 3
Angestellte mit abgeschlossener Berufsausbildung im berufseinschlägigen Aufgabenbereich:
Angestellte mit abgeschlossener facheinschlägiger Lehre bzw. mit Abschluss einer mindestens 3-jährigen facheinschlägigen berufsbildenden mittleren Schule bzw. einer facheinschlägigen berufsbildenden höheren Schule oder einer facheinschlägigen höherwertigeren Ausbildung.
Beispiele:
Buchhalter/in, Lohnverrechner/in, Sekretär/in, Kassier/in, Reservierungsangestellte/r, Sales- und Marketingassistent/in, Night-Auditor/in, Konferenz-, Seminar- und Bankettbetreuer/in, Hotelassistent/in, Rezeptionist/in, Animateur/in, Hotel- und Gastgewerbe-Assistent/in, Food- and Beverage-Assistent/in, Supervisor/in, IT-Assistent/in.
im 1. bis 5. Dienstjahr € 1.584,00
ab dem 6. Dienstjahr € 1.623,60
ab dem 11. Dienstjahr € 1.663,20
ab dem 16. Dienstjahr € 1.702,80
ab dem 21. Dienstjahr € 1.742,40
Beschäftigungsgruppe 4a
Angestellte nach 3 Monaten nach der Auslehre bzw. nach Schulabschluss im 1. und 2. Anstellungsjahr:
Angestellte mit abgeschlossener facheinschlägiger Lehre bzw. mit Abschluss einer mindestens 3-jährigen facheinschlägigen berufsbildenden mittleren Schule bzw. einer facheinschlägigen berufsbildenden höheren Schule in den ersten zwei Jahren nach Lehrabschluss bzw. Schulabschluss, nach 3 Monaten nach der Auslehre bzw. dem Schulabschluss.
ab dem 4. Monat im 1. und 2. Dienstjahr € 1.482,00
Beschäftigungsgruppe 4b
Angestellte in den ersten 3 Monaten nach der Auslehre bzw. nach Schulabschluss:
Angestellte mit abgeschlossener facheinschlägiger Lehre bzw. mit Abschluss einer mindestens 3-jährigen facheinschlägigen berufsbildenden mittleren Schule bzw. einer facheinschlägigen berufsbildenden höheren Schule in den ersten 3 Monaten nach Lehrabschluss bzw. Schulabschluss.
in den ersten 3 Monaten nach Abschluss der Ausbildung € 1.431,00
Beschäftigungsgruppe 5
Angestellte ohne abgeschlossene facheinschlägige Berufsausbildung:
Angestellte ohne abgeschlossene facheinschlägige Berufsausbildung und angestellte Hilfskräfte in allen Bereichen.
Beispiele:
Berufe wie in der Beschäftigungsgruppe 3, nur ohne abgeschlossene facheinschlägige Berufsausbildung, sowie Hilfsbuchhalter/in, Telefonist/in, Diskjockey im Angestelltenverhältnis, Bürohilfskräfte und sonstige Hilfskräfte im Angestelltenverhältnis
im 1. bis 5. Dienstjahr € 1.431,00
ab dem 6. Dienstjahr € 1.466,80
ab dem 11. Dienstjahr € 1.502,60
ab dem 16. Dienstjahr € 1.538,30
ab dem 21. Dienstjahr € 1.574,10
Die Lehrlingsentschädigungen unterliegen der Gehaltstabelle für das Wiener Gastgewerbe. Kaufmännische Lehrlinge im Hotel- und Gastgewerbe und Hotel- und Gastgewerbe-Assistenten:
im 1. Lehrjahr € 604,00
im 2. Lehrjahr € 674,00
im 3. Lehrjahr € 808,00
im 4. Lehrjahr € 870,00
Die Zulagen unterliegen der Gehaltstabelle für das Wiener Gastgewerbe.
Nachtarbeitszuschlag € 20,70
Fremdsprachenzulage € 30,00
Fehlgeldentschädigung € 30,70
Dienstkleidungspauschale HGA-Lehrlinge € 35,20
ANHANG ZUM ZUSATZKOLLEKTIVVERTRAG
zum Kollektivvertrag für die Angestellten im Hotel- und Gastgewerbe in der ab 1. Juli 2012 geltenden Fassung, mit dem in der Hotellerie Wien ein neues Gehaltsschema eingeführt wird



Die Schlichtungsstelle betreffend Meinungsverschiedenheiten über die Auslegung der Gehaltstafel dieses Zusatzkollektivvertrages bzw. über die Einstufung eines Arbeitnehmers in dieser Gehaltstafel ist aus zwei Vertretern der Fachgruppe Hotellerie in der Wirtschaftskammer Wien und aus zwei Vertretern der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier im Österreichischen Gewerkschaftsbund zusammengesetzt.
Vertreter der Fachgruppe Hotellerie:
  • Hr. Dr. Martin Schick
  • Mag. Manfred Austerer
  • Hr. Dr. Andreas Dänemark
  • Hr. Roman Mayrhofer
  • Fr. Dr. Andrea Feldbacher

alle p.A. Fachgruppe Hotellerie in der Wirtschaftskammer Wien

Hr. Mag. Norbert Lux,
p.A. Fachgruppe Kaffeehäuser in der Wirtschaftskammer Wien
Vertreter der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier:
  • Hr. Alfred Gajdosik
  • Hr. Norbert Bauer
  • Hr. Manfred Frcena
  • Hr. Paul Prusa

alle p.A. der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier im Österreichischen Gewerkschaftsbund, Alfred-Dallinger-Platz 1, 1034 Wien

Wien, am 4. November 2014

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz