KV-Infoplattform

Holzverarbeitende Industrie / Beilage / Lohn/Gehalt

Kollektivvertrag


abgeschlossen zwischen dem Fachverband der Holzindustrie Österreichs einerseits und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft Bau-Holz, anderseits.
Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft Bau - Holz
Artikel III - Rahmenrechtliche Änderungen für den Kollektivvertrag der Sägeindustrie und den Kollektivvertrag der holzverarbeitenden Industrie


Änderung § 17 Abfertigung
(1)  Im § 17 I. Rahmenkollektivvertrag der holzverarbeitenden Industrie sowie § 17 A. Ziffer 4 Rahmenkollektivvertrag der Sägeindustrie wird die Wortfolge
"zu deren Unterhalt/Erhalt der Erblasser verpflichtet war"
gestrichen.


Änderung § 18 B Entgelt bei Arbeitsverhinderung, neue Ziffer 9 bzw. 7
(2)  Im § 18 B Rahmenkollektivvertrag der holzverarbeitenden Industrie sowie § 18 B Rahmenkollektivvertrag der Sägeindustrie wird eine neue Ziffer 9 (holzverarbeitende Industrie) bzw. Ziffer 7 (Sägeindustrie) eingeführt:
"Sofern Berufsreifeprüfungstermine (Nachmatura) auf einen Arbeitstag fallen, sind diese unter Fortzahlung des Entgelts dienstfrei."


Änderung § 18 B Entgelt bei Arbeitsverhinderung, Ziffer 3 bzw. 2
(3)  Im § 18 B Ziffer 3 lit. a Rahmenkollektivvertrag der holzverarbeitenden Industrie bzw. § 18 B Ziffer 2 lit. a Rahmenkollektivvertrag der Sägeindustrie wird die Wortfolge
"Eltern von LebensgefährtInnen, wenn die Lebensgemeinschaft bereits länger als sechs Monate bestanden hat und die PartnerInnen im gemeinsamen Haushalt leben"
eingefügt.
© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz