Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Friseure Österreich / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft vida


ArbeiterInnen/Angestellte
ArbeiterInnen


Geltungsbereich
Österreich


Geltungsbeginn
01.04.2019 (lohnrechtlicher Teil gültig ab 01.04.2019)


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um durchschnittlich 7,22 %
  • Anhebung der Elternkarenzen von 16 auf 24 Monate
  • Anrechnung von Hospizkarenzen und Begleitung schwerstkranker Kinder
  • In der Gruppe der angelernten ArbeitnehmerInnen steigen im Rahmen der 4-Jahres Vereinbarung die Mindestlöhne bis 2020 um 31 Prozent


Mindestlohn/Mindestgehalt
  • Angelernte ArbeitnehmerInnen € 1.410,00
  • Qualifizierte Tätigkeiten nach Berufsjahren: von € 1.500,00 bis 1.691,00


Lehrlingsentschädigungen
im 1. Lehrjahr € 540,00
im 2. Lehrjahr € 632,00
im 3. Lehrjahr € 839,00
im 4. Lehrjahr € 927,00


Zulagen
Sonntagszuschlag; Feiertagszuschlag; HaararbeiterInnenzulage; AusbildnerInnenzulage, SalonleiterInnenzulage


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 40 Stunden.
Überstundenzuschläge: in der Regel 50 %, in der Nacht (zwischen 20 Uhr und 7 Uhr) und an Feiertagen 100 %.


Kündigungsfristen
Beidseitig 14-tägige Kündigungsfrist (nach der Probezeit).


Achtung: Verfall von Ansprüchen
Beachten Sie, dass alle Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis gegen den/die ArbeitgeberIn innerhalb von 12 Monaten nach Fälligkeit schriftlich geltend gemacht werden müssen, da Ihre Ansprüche sonst verfallen!


Andere sozialpolitische Errungenschaften
Gleichstellung: Sämtliche Bestimmungen für Eheleute gelten auch für eingetragene PartnerInnen. Die Kündigungsfrist wurde für beide Seiten, also ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen, auf 14 Tage festgelegt. Ansprüche können künftig bis 12 Monate nach Fälligkeit geltend gemacht werden.
Höhere Anrechnung der Karenz lt. MSchG u. VKG (von 16 auf 24 Monate).

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz