Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Fleischwarenindustrie / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft PRO-GE


ArbeiterInnen/Angestellte
ArbeiterInnen


Geltungsbereich
Österreich


Geltungsbeginn
01.07.2018


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne um 2,4 – 5,0 Prozent
  • Anhebung der Lehrlingsentschädigungen um 3,0 Prozent
  • Anhebung der Zehrgelder und Dienstalterszulagen um 2,4 Prozent
  • Günstigere betriebliche Regelungen bleiben aufrecht und die vertragliche Überzahlung wurde zugesagt.


Mindestlohn/Mindestgehalt
1.500,00 Euro – Lohnkategorie ArbeitnehmerInnen in den ersten 3 Monaten.


Lehrlingsentschädigung
im 1. Lehrjahr: € 721,36
im 2. Lehrjahr: € 927,46
im 3. Lehrjahr: € 1.339,67
im 4. Lehrjahr € 1.442,72


Zulagen
HubstaplerfahrerInnen, angelernte ArbeitnehmerInnen der LK 5, Aushilfskräfte, Nachtarbeit, Sonntags- und Feiertagsarbeit, Schmutz-, Erschwernis- und Gefahrenzulage, Dienstalterszulagen.


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 38,5 Stunden.
Überstundenzuschläge: 50 % bis 150 %


Kündigungsfristen
Das Arbeitsverhältnis kann jeweils zum Ende der Arbeitswoche unter Einhaltung nachstehender Kündigungsfrist gelöst werden:
  • Beiderseitig:
    Betriebszugehörigkeit von bis zu 6 Monaten – 1 Woche
  • ArbeitnehmerIn:
    Betriebszugehörigkeit über 6 Monate – 4 Wochen
  • ArbeitgeberIn:
    Betriebszugehörigkeit von über 6 Monaten bis zu über 25 Jahren – von 6 Wochen bis zu 21 Wochen


Achtung: Verfall von Ansprüchen
Beachten Sie, dass Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis gegen den/die ArbeitgeberIn innerhalb von 5 Monaten (Achtung: Ausnahmen!) schriftlich geltend gemacht werden müssen, da Ihre Ansprüche sonst verfallen!


Weitere sozialpolitische Errungenschaften
Zusage der Aufrechterhaltung der Überzahlungen.
Zusatzkollektivvertrag Diensterfindungen und Verbesserungsvorschläge.

Weiterempfehlen

© 2016 ÖGB | Impressum | Datenschutz