Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Feuerfest- und Schornstein-(Kamin-)Bau / Beilage / Lohn/Gehalt

Beilage


zum Kollektivvertrag für

FEUERFEST- UND SCHORNSTEIN-(KAMIN-)BAU

vom 17. Dezember 1964

in der Fassung vom 1. Mai 1994

Lohnordnung

Gültig ab

1. Mai 2017
Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft Bau - Holz


Kollektivvertrag
vom 21. März 2017

abgeschlossen zwischen der Bundesinnung Bau, dem Fachverband der Bauindustrie und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund, Gewerkschaft Bau-Holz, womit der
Kollektivvertrag für Feuerfest- und Schornstein-(Kamin-)Bau

in seiner letztgültigen Fassung wie folgt abgeändert wird:
Artikel I - Löhne


Mit 1. Mai 2017 werden die kollektivvertraglichen Löhne für eine Laufzeit von 12 Monaten um 1,5 Prozent erhöht.
Die Lohnsätze sind im § 4 neu festgesetzt.


§ 4 Lohnkategorien und Stundensätze
ab 1.5.2017
in EURO
a) Feuerungsmaurer 16,94
b) Schornstein-(Kamin-)Maurer 19,70
c) Vorarbeiter bei Feuerfestbauten 20,03
d) Vorarbeiter bei Schornstein-(Kamin-)Bau 21,81
Artikel II - Rahmenrechtliche Änderungen
Rahmenkollektivvertrag für Feuerfest- und Schornstein-(Kamin-)Bau vom 12. April 1994


Änderung § 5 Zulagen
Redaktionelle Anmerkungen Gilt seit 1.5.2017
§ 5 Zulagen
Abs. 1 Ziff. 1 lit. d) lautet:
”d)
Bei Reparaturarbeiten an Öfen in Hüttenwerken auf den Stundenlohn € 0,49.

§ 5 Abs 2 lit c) lautet:
“c)
Für Reparatur- und Abbrucharbeiten bei Absturzhöhe von mehr als 25 m bei Zuhilfenahme von gesicherten maschinellen Hebevorrichtungen (Arbeitskörben), Rohrgerüsten sowie ähnlich gesicherten Vorrichtungen 40%”


Änderung § 8 Trennungsgeld
Redaktionelle Anmerkungen Gilt seit 1.5.2003
§ 8 lautet neu:
“§ 8.  Arbeitnehmer gemäß § 4, die die Voraussetzungen des § 9 Abschn. II Ziff. 1 Kollektivvertrag für Bauindustrie und Baugewerbe erfüllen, erhalten ein Trennungsgeld in der Höhe von € 27,62 je Kalendertag.
Dieses Trennungsgeld erhöht sich auf € 31,25 je Kalendertag bei Arbeiten in den Bundesländern Kärnten, Salzburg, Tirol und Vorarlberg, weiters in den übrigen Bundesländern in jenen Kurorten, die im Kurorteverzeichnis angeführt sind.“


Änderung § 9 Übernachtungsgeld
Redaktionelle Anmerkungen Gilt seit 1.5.2003
§ 9 lautet neu:
“§ 9. Anstelle des § 9 Abschn. III Ziff. 2 des Kollektivvertrages für Baugewerbe und Bauindustrie tritt folgende Bestimmung:
Das Übernachtungsgeld beträgt je Kalendertag € 9,81.“


Änderung § 12 Kilometergeld
Redaktionelle Anmerkungen Gilt seit 1.5.2003
Abs. 1 Ziff. 3 1. Satz lautet neu:
“3. Die Höhe des Kilometergeldes beträgt € 0,34 je gefahrenen Kilometer und erhöht sich um € 0,04 je gefahrenen Kilometer für jeden mitfahrenden Arbeitnehmer.“


Artikel III - Wirksamkeitsbeginn
Der Kollektivvertrag beginnt seine Wirksamkeit am 1.5.2017. Die Stundensätze gelten bis 30.4.2018.



Wien, am 21. März 2017
Bundesinnung Bau Fachverband der Bauindustrie
Bundesinnung Bau
KommR Ing. Hans‑Werner Frömmel Mag. Michael Steibl
Bundesinnungsmeister Geschäftsführer
Österreichischer Gewerkschaftsbund
Gewerkschaft Bau-Holz
Abg.z.NR Josef Muchitsch Mag. Herbert Aufner
Bundesvorsitzender Bundesgeschäftsführer

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz