Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Diakonie Österreich / Kurzübersicht

KV-Kurzübersicht

Redaktionelle Anmerkungen Quelle: Gewerkschaft vida / Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier


ArbeiterInnen/Angestellte
ArbeiterInnen/Angestellte


Geltungsbereich
Österreich


Geltungsbeginn
01.02.2020


Ergebnisse der letzten Verhandlungen
Für 2020:
  • Die KV-Gehälter, Zuschläge, Zulagen und Aufzahlungen werden mit 1.2.2020 um 2,7 % (gerundet auf 10 Cent).
  • Covid19-Gefahrenzulage
Für 2021:
  • Die KV-Gehälter, Zuschläge, Zulagen und Aufzahlungen werden mit 1.1.2021 um den VPI (mind. 0 %) plus 0,6 % erhöht (gerundet auf 10 Cent). (Mögliche Abweichungen bei Rettungsdienst und Krankentransport)
Für 2022:
  • Die Normalarbeitszeit wird mit 1.1.2022 von 38 auf 37 gesenkt, das wirkt sich für Teilzeitanstellungen mit einer Erhöhung um 2,7 % aus. (Abweichungen bei Rettungsdienst und Krankentransport)
  • Mehrarbeitszuschlag für die 38.-40. Stunde ist 33 %


Mindestlohn/Mindestgehalt
  • Einstiegsgehälter ungelernte Kräfte: € 1.168,40 bis € 1.923,90
  • Einstiegsgehälter Fachkräfte: € 2.039,50 bis € 3.080,90
  • Einstiegsgehälter Rettungsdienst und Krankentransport: € 1.612,70 bis € 1.849,50


Lehrlingsentschädigung
1. Lehrjahr € 718,90
2. Lehrjahr € 924,30
3. Lehrjahr € 1.129,70
4. Lehrjahr € 1.437,80


Zulagen
Leitungs-, Kindergarten-, Frühförderungs-, Rettungsdienst- und Krankentransport-, Pflegeberufszulage; Nachtdienst-, Turnusdienst-, Sonn- und Feiertagszuschlag


Arbeitszeit
Die wöchentliche Normalarbeitszeit beträgt 38 Stunden. (ab 1.1.2022: 37 Stunden)
Überstundenzuschläge: 50%, an Sonn- oder Feiertagen und zwischen 22.00 und 6.00 – 100%


Kündigungsfristen
ArbeiterInnen bis voll. 3 Dienstjahr 4 Wochen zum Ende der Kalenderwoche – für Kündigungen, welche nach dem 1.1.2021 ausgesprochen wird gelten die gesetzlichen Bestimmungen


Achtung: Verfall von Ansprüchen
Ansprüche nach diesem Kollektivvertrag müssen binnen acht Monaten nach Fälligkeit bei sonstigem Verfall geltend gemacht werden.
Für Überstunden, die durch eine Überstundenpauschale nicht abgedeckt sind, läuft die Frist jeweils ab Ende des Kalenderjahres bzw ab Ende des Arbeitsverhältnisses.


Weitere sozialpolitische Errungenschaften
  • Recht auf Altersteilzeit
  • Recht auf Familienzeit (Papamonat)
  • Erweiterte Vordienstzeitenanrechnung
  • Anspruch auf Pflegekarenz
  • 2 Kalendertage Wochenruhe
  • Sabbatical-Regelung
  • Supervisionsregelung
Formen der Arbeitszeitverkürzung
  • ArbeitnehmerInnen erhalten nach 5 Dienstjahren 31, nach 10 Dienstjahren 33 und nach 20 Dienstjahren 34 Werktage Urlaub als Vorgriff auf die 6. Urlaubswoche
  • erweiterte Vordienstzeitenanrechnung erleichtert früherer 6. Urlaubswoche
  • freie Tage: Karfreitag, Hl. Abend, Silvester
  • ab 1.1.2022: Normalarbeitszeit von 37 Stunden

Weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz