Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Bauindustrie und Baugewerbe

Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier
  • Erhöhung der Kollektivvertrags-Löhne von 3,35 Prozent für das Jahr 2019 und Verbraucherpreisindex (VPI) + 0,95 Prozent für 2020.
  • Für den Ist-Lohn gilt die Parallelverschiebung.

    Rahmenrechtlicher Teil

  • Anhebung des Taggelds für 2019 und 2020:
    • kleines Taggeld um 20 Cent
    • mittleres Taggeld um 30 Cent
    • großes Taggeld um 50 Cent
  • Tunnel-Einfahrt und -Ausfahrt Bezahlung auf KV-Basis
  • Abgeltung der täglichen Heimfahrt mit 10 Cent pro Kilometer
  • Hitzefrei bereits ab 32,5 Grad und die Vereinbarung einer großen Aufklärungs- bzw. Infokampagne im Mai und Juni 2019
  • Möglichkeit einer 4-Tage-Woche mit max. 10 Stunden pro Tag nur mit Zustimmung des Betriebsrates über eine Betriebsvereinbarung oder über eine Einzelvereinbarung
  • Einsetzung von Arbeitsgruppen zu den Themen:
    • Jahresarbeitszeitmodell mit dem Ziel der Reduzierung der Winterarbeitslosigkeit am Bau. Im Zuge dessen soll es auch eine Lösung für die Zuschläge auf die 11. und 12. Stunde geben.
    • Sechste Urlaubswoche
    • Vorgriff auf bestehende Abfertigungsansprüche im laufenden Dienstverhältnis

Geltungsbeginn: 01.05.2019 bzw. 01.05.2020

 

Artikel weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz