Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Abschluss Kollektivvertragsverhandlungen - Orthopädieschuhmachergewerbe

Gewerkschaft PRO-GE

Abschlussdatum: 28.11.2019

  • 1500 Euro Mindestlohn – Die Umsetzung der Schwerpunktforderung konnte jetzt im Detail bis Ende 2020 fixiert werden.

Schuhmachergewerbe:

  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne im Durchschnitt um 5,50 % zum 1.1.2020, 5,00 % im Durchschnitt zum 1.1.2021

Orthopädieschuhmachergewerbe:

  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne im Durchschnitt um 5,30 % zum 1.1.2020, 5,00 % im Durchschnitt zum 1.1.2021

Lehrlingsentschädigungen:

  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen (Schuhmacher) im Durchschnitt um 5,11 % zum 1.1.2020, 5,08 % im Durchschnitt zum 1.1.2021

Rahmenrechtliche Verbesserungen:

  • Fortführung der Gespräche zum Rahmenkollektivvertrag

Laufzeit: 24 Monate
Geltungsbeginn: 01.01.2020

Artikel weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz