Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
KV-Infoplattform

Bericht zu den Kollektivvertragsverhandlungen - Fleischergewerbe

Gewerkschaft PRO-GE

Nachdem am 25. Juli die dritte KV-Runde für die rund 13.000 ArbeiterInnen der Fleischwarenindustrie und des Fleischergewerbe ergebnislos abgebrochen wurde, finden die Verhandlungen morgen, 4. September, ihre Fortsetzung.

"Derzeit liegt kein akzeptables Angebot der Arbeitgeberseite vor," so die Gewerkschaft PRO-GE. In den vergangenen Wochen fanden in diversen Unternehmen Betriebsversammlungen statt. Man zeigte sich kämpferisch und versicherte damit volle Unterstützung mit den Forderungen der Gewerkschaft.

Vor der morgigen 4. Verhandlung wurde zudem eine Postestaktion angekündigt.

Artikel weiterempfehlen

© 2019 ÖGB | Impressum | Datenschutz